Absolventen 2018

Intendanten Vorspiele

Laden Sie sich unsere Postkarte mit allen Terminen herunter.

Absolventen
  • 2017 © Joachim Gern

    Alessandro Grossi

  • 2017 © Joachim Gern

    Anton Becker

  • © Leonard von Bibra

    Asya Pritchard

  • Haupt_Christian_Abs2018_thumb

    Christian Haupt

  • 2017/ © Joachim Gern

    David-Joshua Meißner

  • 2017 © Joachim Gern

    Emanuel Weber

  • Ehmer_Lena_Abs2018_thumb

    Lena Ehmer

  • 2017 © Joachim Gern

    Masha Shafit

  • Ruhz_Nina_Abs2018_thumb3

    Nina Alena Ruhz

  • 2017 © Joachim Gern

    Sina Große-Beck

Die Sedcards aller Absolventen können Sie hier öffnen // herunterladen.

Aktuelle Termine

Werkstatt 4 (Immer! Immer! Immer!)
Es wird dramatisch, tragisch, witzig, skurril und verrückt.
Für einen kurzen Moment lassen die Absolventen in jedem Monolog, in jeder Szene eine eigene
Welt voller Emotionen, Abgründe und Glücksgefühle entstehen.

Termine:

  • 12. Okt. 2017 // 19:30 Uhr // Campus I // Großer Saal
  • 19. Okt. 2017 // 19:30 Uhr // Campus I // Großer Saal
  • 21. Okt. 2017 // 19:30 Uhr // Campus I // Großer Saal
Pressestimmen
  • Pressestimme zu „Campiello“Zehn Studierende des 2. Studienganges Schauspiel an Alanus sorgen für ein turbulentes Spiel, bei dem sie körperlich, aber auch psychisch bis an ihre Grenzen gehen. [...] Basierend auf den Original-Dialogen integriert Schwarzmann gemeinsam mit seinen Schauspielern auch stets moderne Elemente in seine Stücke. [...] Neben frechen Dialogen, erotischen Szenen gibt es wie auch schon in den vorangegangenen Inszenierungen wieder jede Menge Slapstick und teils atemberaubende Akrobatik-Szenen.
    Schaufenster Bonn ,22.02.2016
  • Pressestimme zu „Nachtasyl“Eindrucksvoll gehen die jungen Akteure [...] mit ihrem Spiel an die seelischen und körperlichen Grenzen. [...] Gorkis Drama hat auch 115 Jahren nach der Uraufführung in Zeiten von Hartz IV und Flüchtlingsströmen nichts an Aktualität verloren. Davon konnten sich die Studierenden gemeinsam mit der Regisseurin Christina Schelhas selber ein Bild machen, indem sie vor Ort im sogenannten Bonner Loch, dem Bahnhofsvorplatz, recherchierten, um Figuren am Rande der heutigen Gesellschaft zu beobachten.
    Frank Engel-Strebel,13. März 2017
Diplominszenierung: Nachtasyl

von Maxim Gorki
Eine Welt, die sich ganz und gar von bürgerlichen oder familiären Verbindungen losgelöst hat – was kann das Theater darüber erzählen?
Gescheiterte, Kriminelle, Prostituierte, Trinker und Mörder – Persönlichkeiten am untersten Rand der Gesellschaft treffen in einer kleinen, schäbigen Nachtherberge aufeinander. Auf engstem Raum verteidigt jeder sein Revier und scheitert dabei. Weder ein Gemeinschaftsgefühl, noch eine Hierachie entsteht und die Atmosphäre ist bis zum Anschlag angespannt – bis ein Pilger dazukommt, der für alles einen weisen Ratschlag parat hat, Mitleid zeigt und Hoffnung ausstrahlt…
Regie: Christina Schelhas

Termine:

  • 23. November 2017 // 19:30 Uhr // Großer Saal // Campus I
  • 24. November 2017 // 19:30 Uhr // Großer Saal // Campus I
  • 25. November 2017 // 19:30 Uhr // Großer Saal // Campus I
  • 1. Dezember 2017 // 20:00 Uhr // Labortheater Dresden // Güntzstraße 34, 01307 Dresden
  • 2. Dezember 2017 // 20:00 Uhr // Labortheater Dresden // Güntzstraße 34, 01307 Dresden

    weitere Termine ab Frühjahr 2018

Absolventen 2018Asya Pritchard