Bonner Theaternacht 2019

Zum 13. Mal findet in diesem Jahr die Bonner Theaternacht statt! Rund 25 Spielstätten, über 100 verschiedene Aufführungen und wir sind auch dieses Jahr wieder mit dabei!

Fachgebiet Schauspiel mit drei Programmpunkten

Bereits im letzten Jahr durften wir die Zuschauer im Schauspielhaus des Theater Bonn mit Monologen unseres ersten Studienjahres, mit Ausschnitten aus der Bewegungsperformance „Multiplex“ des zweiten Studienjahres, sowie Szenen und Monologen des dritten und vierten Studienjahres begeistern.
Wir freuen uns sehr, dass wir auch dieses Jahr wieder mit dabei sein dürfen! Karten gibt es hier!

Medea, Euripides-Chor // Zweites Studienjahr

21:30 – 22:00 Uhr und 22:15 – 22:45 Uhr

Finstere Rachegedanken suchen Medea heim, seitdem ihr Mann Jason an der Seite einer anderen Königstochter ein neues Leben beginnen will. Medea hatte einst alles geopfert und gewagt, um ihm zu Ruhm zu verhelfen. Nun soll sie aus Korinth ausgewiesen werden. Die mahnenden Worte der Stadtbewohner, die sich in dem Chor der um 430 vor Christus uraufgeführten Tragödie äußern und um Mäßigung flehen, erreichen Medea nicht. Das Unheil nimmt seinen Lauf.

Szenen der Weltliteratur // Drittes Studienjahr

23:00 – 23:45 Uhr

Die Studierenden des dritten und vierten Studienjahres präsentieren Monologe und Dialoge unter dem Motto „Die Zeit, sie nimmt mich nie mit!“. Sie spannen den Bogen der Weltliteratur von der
Antike über die Klassik bis in die Moderne. Sie sehen Auszüge von Jean Racine, Johann Wolfgang von Goethe, Anton Pawlowitsch Tschechow, Ödön von Horváth, August Strindberg sowie zeitgenössischen Autoren.

BaSch

0:00 – 1:00 Uhr // 30. Mai 2019

BaSch, die Band des Fachgebiets Schauspiel der Alanus Hochschule, hat schon bei vielen Gelegenheiten die Herzen des Publikums erobert. Nun spielt sie zur Theaternacht-Party im Opernhaus-Foyer. Die Band setzt sich zusammen aus Schauspielstudierenden aller Jahrgänge und Professor Dominik Schiefner. Gespielt werden eigene Songs und Coverversionen in neu arrangierten Interpretationen. Eine Mischung aus handgemachtem Funk, Rap, Rock, Balladen und Ska. Groovig, berührend, schräg und direkt. Wer da nicht tanzt, ist selber schuld!

Bonner Theaternacht 2019Moritz Spang
0