Interview mit Judith Wilhelmy

JJudith Wilhelmyudith Wilhelmy hat von 2005 bis 2009 an der Alanus Hochschule Schauspiel und Theaterpädagogik studiert. In einem Interview erzählt sie über die Proben zum Theaterstück „menschen! formen!“, das am 21. Mai im Rahmen des Sommerblut Festivals in Köln Premiere feierte. Das Besondere an diesem Stück ist, dass das Ensemble aus Schauspielern mit und ohne geistige Behinderung besteht.

Wie sie zu dem Engagement kam und was ihr besonders daran gefällt, erzählt sie in dem Interview auf der Webseite der Alanus Hochschule.

Hier ein kurzer Ausschnitt:

Wenn Sie auf Ihr Studium an der Alanus Hochschule zurückblicken, was hat Sie besonders geprägt?

Das Interdisziplinäre. Dass ich mich selber ausprobieren konnte. Dass ich den Raum bekommen habe, neben dem Schauspiel meine eigenen Ideen umzusetzen. Und dass sich mir die Möglichkeit bot, mit den verschiedensten Menschen aus unterschiedlichsten Kunstrichtungen zusammenzuarbeiten. Zudem, dass ich in meiner Studienzeit lernen konnte eigenständig zu arbeiten und zu mir zu finden. Diesen Prozess durchlebt man im Schauspiel immer, da man viel an sich selber arbeitet. Ich denke aber, an der Alanus Hochschule kann dieser Prozess nochmals intensiver durchlebt werden, durch den Raum, der einem dort gegeben wird und das Familiäre, wodurch Vertrauen entstehen konnte.

Informationen zum Schauspielstudium an der Alanus Hochschule finden Sie hier

Weitere Interviews mit Schauspielstudenten finden Sie hier.

Interview mit Judith WilhelmySchauspiel
0