Interview mit Schauspielstudent Simeon Johannes Wutte

Was ist für Dich das Besondere an der Schauspielerei?
Das Besondere an der Schauspielerei ist für mich, dass wir die Möglichkeit haben, alle Berufe, Empfindungen und Gefühle ausleben zu dürfen. Uns dabei nicht zu verstellen, sondern es wirklich zu erleben. Sich alles zu erlauben und in einem geschützten Rahmen über die eigenen körperlichen, wie psychischen Grenzen gehen zu dürfen. Sich dabei neu kennen zu lernen und andere an den eigenen Erfahrungen teilhaben zu lassen.

Was ist für Dich das Besondere an der Alanus Hochschule?
Das Besondere an der Alanus Hochschule ist für mich, dass wir neben dem Hauptstudium noch ein „Studium Generale“ belegen. Dies gibt uns die Möglichkeit über Philosophie, Anthropologie, Pädagogik und vieles mehr, einen Einblick in eine Welt außerhalb der Kunst zu bekommen. Und natürlich die Atmosphäre und einzigartige Lage der Hochschule.

Worin siehst Du die Stärken der Alanus Hochschule?
Die Stärke des Schauspielstudiums an der Alanus Hochschule sehe ich darin, dass es ausschließlich um die individuelle Persönlichkeitsentfaltung geht. Es werden keine Schauspieler ausgebildet, die technisch perfekt Rollen ausfüllen, dabei aber ihren eigenen Standpunkt vergessen. Viel mehr wird nach dem eigenen Anker, der persönlichen Anbindung und dem wahrhaftigen Anliegen jedes Einzelnen Ausschau gehalten. Dazu kommen auch handwerkliche Fertigkeiten, wie Bühnenbild, Lichttechnik, Drehbuch schreiben und vieles mehr, damit die Schauspieler auch breit gefächert in andere Bereiche einen Einblick erhalten und nach dem Studium in der Lage sind, eigene Projekte und Ideen zu verwirklichen.

Worin siehst Du die Schwächen der Alanus Hochschule?
Die Schwäche, aber auch eine Stärke sehe ich darin, dass der Diplomstudiengang Schauspiel erst seit 2008 existiert und somit noch in den Kinderschuhen steckt. So stehen noch alle Türen offen, aber kaum einer weiß davon. Ein kleiner Geheimtipp.

Worin siehst Du die Zukunft des Theaters?
Die Zukunft des Theaters sehe ich in interessanten Persönlichkeiten, die echte Anliegen haben und diese auf die Bühne bringen wollen.

Was siehst Du gerne auf der Bühne?
Unaufwendige, lockere Menschen, die Spaß an dem haben, was sie tun.

Was siehst Du nicht gerne auf der Bühne?
Menschen, die gefallen wollen.

Was würdest Du Dir in Zukunft für die Hochschule wünschen?
Für die Zukunft der Hochschule wünsche ich mir Studenten und Dozenten die gerne an der Alanus arbeiten und bewusst an der Entwicklung der Hochschule teilnehmen. Menschen, die stolz darauf sind „Alaner“ zu sein!

Zum Profil von Simeon Johannes Wutte

Interview mit Schauspielstudent Simeon Johannes WutteSchauspielstudierende
0