Interview mit Schauspielstudentin Lena Ehmer

Was ist für Dich das Besondere an der Schauspielerei?
Jeden Tag bei „Null“ anzufangen und die leere Leinwand neu bemalen zu können. Immer wieder die Chance zu haben, etwas Neues zu schaffen und somit offen, vielseitig und mutig zu sein. Ich kann nicht an dem festhalten, was ich gestern produziert habe. Ich bin ständig im Prozess, in einer Entwicklung – was für ein Geschenk!

Worin siehst Du die Stärken der Alanus Hochschule?
Im Zusammenhalt zwischen den Studenten. Neben der fachlich hoch qualitativen Ausbildung ist die Vernetzung zwischen den einzelnen Studenten und der Jahrgänge stark ausgeprägt. Es ist kein Konkurrenzdasein, sondern ein Miteinander. Jeder unterstützt den anderen und erhält Hilfe. Dazu tragen vor allem die vielen kleinen Veranstaltungen, wie ein Volleyballmatch, Grillen, Premierenfeiern…, außerhalb des Stundenplans, bei und stärken die Gemeinschaft.

Was ist Dein persönliches Anliegen als Schauspieler?
Ich möchte dem Menschen, den ich spiele, in all seinen Fassetten, Absurditäten und Widersprüchen gerecht werden und ihn so unvollkommen wie er ist auf der Bühne zeigen.

Was siehst Du gerne auf der Bühne?
Denkende Menschen

Was interessiert Dich an einer Rolle?
Ihr Problem

Was ist die interessanteste Arbeit im Rollenstudium?
Ganz am Ende, wo alles auf die Premiere zuläuft und ich bei den letzten Hauptproben nochmals neue essentielle Rollenaspekte entdecke. Vor allem, wenn ich einen Absturz gelandet habe und total gescheitert bin, aber daran nicht hängen bleibe, sondern wieder auf die Beine komme und anfange zu „fliegen“.

Was ist Dein Lieblingsfach und warum?
Jedes Fach, da immer ein gewisser Bereich trainiert wird und am Ende sich alles wie ein Puzzle zusammenfügt. Zum einen der Körperunterricht, der mich meinen Körper spüren lässt und meine Durchlässig- und Beweglichkeit verbessert, der Sprachunterricht, der mich zu meiner Stimme finden lässt und der Darstellungsunterricht, der meine Sinne aktiviert und schärft, sodass ich ab und zu zur Verzweiflung getrieben wurde.

Was würdest Du Dir in Zukunft für die Hochschule wünschen?
Einen besseren Informationsaustausch zwischen Fachbereich, Fachgebiet, Dozenten und Studenten.

Zum Profil von Lena Ehmer

Interview mit Schauspielstudentin Lena EhmerSchauspielstudierende
0